Brasilien Guatemala

G8 Serie + G8 Serie + G8 Serie: Schwerpunkt Ernährungssouveränität: – Für das Recht, sich zu ernähren – Kleinbauern und Landlose gegen Großgrundbesitzer und Agrarmultis


*** Dieser Beitrag entstand während des EU-Lateinamerika-Gipfels im Mai 2006 in Wien***
Hungerkatastrophen in Afrika, Dürreperioden als Folge des Klimawandels, Lebensmittelskandale in Europa, Gentechnik, BSE und Vogelgrippe. Kaum ein Thema ist weltweit so emotional besetzt wie die Ernährungssicherheit. Eng damit verbunden ist die Landfrage, die seit Menschengedenken immer wieder zu Konflikten, Aufständen und Revolutionen geführt hat. In Lateinamerika besteht seit Jahrhunderten die Forderung nach einer Landreform, die die extrem ungleichen Besitzverhältnisse auflösen und Land gerecht verteilen soll. Die Reaktion auf solche Forderungen waren im Lateinamerika des 20. Jahrhunderts blutig. Aufstände wurden wie in Kolumbien niedergeschlagen, reformistische Regierungen wie in Guatemala oder Chile weggeputscht. In den letzten Jahren jedoch tut sich wieder etwas in der Landfrage.

CC BY-SA 4.0 G8 Serie + G8 Serie + G8 Serie: Schwerpunkt Ernährungssouveränität: – Für das Recht, sich zu ernähren – Kleinbauern und Landlose gegen Großgrundbesitzer und Agrarmultis von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Das könnte dich auch interessieren

Argentinien: Aktivierung der Streitkräfte im Inneren (Buenos Aires, 23. Juli 2018, lavaca/poonal).- Der Präsident Mauricio Macri bestätigte am 23. Juli auf der Militärbasis Campo de Mayo den offiziellen Plan, das Militär auch bei Aufgaben der inneren Sicherheit einzusetzen. Die Ankündigung alarmierte Menschenrechts-organisationen und sorgte für Ablehnung auf Seiten der Opposition. „Es erinnert mich an die schlimmsten Zeiten, die wir in Argentinien erlebt haben: Wenn sie beginnen die Streitkräfte zu aktivieren, heißt das, dass s...
onda-info 439 Hallo und Willkommen zum onda-info 439! Bei frischer Wassermelone und fast 40 Grad im vierten Stock produzieren wir für Euch unsere Sommerlochausgabe vom onda-info! Dabei führt uns der Weg zunächst nach Honduras. Zu Besuch in Berlin war die honduranische Schriftstellerin Melissa Cardoza. Wir interviewten sie zu ihrem 2012 erschienenen Buch 13 colores de resistencia, 13 Farben des honduranischen Widerstandes. Außerdem hört ihr eine Kurzgeschichte aus ihrem Buch, übersetzt ...
Tausende Demonstrant*innen gegen die Regierung Macri (Montevideo, 10. Juli 2018, la diaria).- „Die Heimat kapituliert nicht“. Mit dieser Parole organisierten Oppositionsgruppen und Anhänger*innen des Kirchnerismus am 9. Juli eine Demonstration in Buenos Aires gegen die Wirtschaftspolitik von Mauricio Macri. Insbesondere kritisierten sie seine Entscheidung, einen Kredit beim IWF zu beantragen. Die Blöcke der Demonstration starteten von unterschiedlichen Ausgangspunkten und trafen im Viertel Palermo aufeinander. Für die Abschluss...
Soja-Anbaufläche wird deutlich ausgeweitet (Asunción, 4. Juli 2018, base-is).- Der Soja-Anbau ist in Lateinamerika weiter auf dem Vormarsch. In Paraguay soll die Fläche in den kommenden Jahren um 5.000 Quadratkilometer wachsen. Dies ist dem Bericht „Perspectivas Agrícolas 2018 - 2027“ zu entnehmen, der von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ (OECD) sowie der FAO, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen, erstellt wurde. In Lateinamerika dürften von der ...
Mexiko: Die Präsidentschaftskandidaten und ihre (fehlenden) Pläne für die Landwirtschaft (Mexiko-Stadt, 22. Juni 2018, La Jornada).- Schaut man sich die Vorschläge der beiden Präsidentschaftskandidaten Anaya und Meade an, sieht man sofort ihre große Unkenntnis, was die Situation auf dem mexikanischen Land angeht. Ricardo Anaya von der Partei der Nationalen Aktion PAN (Partido Acción Nacional) stellte sechs Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft vor. Keine einzige davon bezieht den Landwirtschaftssektor ein: Armut und Straffreiheit beenden, Wirtschaftswachstum, ...

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.