Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Ex-Präsidentschaftskandidatin Sandra Torres festgenommen
39
(Caracas, 2. September 2019, telesur).- Die Ex-Präsidentschaftskandidatin und ehemalige First Lady Guatemalas, Sandra Torres, wurde am Montag, 2. September 2019, nach einer Hausdurchsuchung festgenommen. Ihr wird illegale Wahlkampffinanzierung und Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Die Verhaftung erfolgte nur einen Tag, nachdem die Internationale Kommission gegen die Straffreiheit in Guatemala CICIG (Comisión Internacional en Contra de la Impunidad en Guate...
Collage: Was ist eigentlich Feminismus?
24
Diese kleine Collage entstand im Rahmen unseres Praxisworkshop: "Ich als Journalist*in" während eines ICJA- Vorbereitungseminars. Unsere Nachwuchsjournalist*innen fragten unter den 140 Teilnehmer*innen, was sie unter Feminismus verstehen und welche Bedeutung das in ihren Leben hat. Aber hört am Besten selbst!
Peruanischer Expräsident Toledo in den USA verhaftet
49
(Washington, 17. Juli 2019, democracy now).- Der peruanische Expräsident Alejandro Toledo ist am 16. Juli im US-Bundesstaat Kalifornien verhaftet worden. Gegen ihn liegt ein Auslieferungsantrag vor, weil er in Peru wegen Korruption angeklagt ist. Der Expräsident soll von dem brasilianischen Bauunternehmen Odebrecht 20 Millionen Dollar erhalten haben, um dem Unternehmen im Gegenzug öffentliche Bauaufträge zu gewähren. Toledo, der Peru von 2001 bis 2006 regiert hatte, hat die V...
Auf Tour in Europa: Rebeca Lane mit „Somos Guerreras“
230
Die Sängerin, Dichterin, Rapperin und Feministin Rebeca Lane ist auch im deutschspachigen Raum keine Unbekannte. Jetzt ist Rebeca Lane zurück in Europa. Diesmal präsentiert sie ihre neue Platte: "Somos Guerreras". Gemeinsam mit Rapperin Nakury aus Costa Rica und Audry Funk aus Mexiko wird sie am 4. Juli in Berlin spielen. Matraconda sprach mit der aus Guatemala stammenden Rebeca Lane am Telefon. Hier erzählte sie auch wie wichtig ihr der Unterschied ist zwischen Zentral - und...
Honduras: Proteste zum 10. Jahrestag des Staatsstreichs
59
(Berlin, 1. Juli 2019, npl).- Ende Juni jährte sich in Honduras zum zehnten Mal der Staatsstreich gegen den linksliberalen Präsidenten Manuel Zelaya. Der Putsch läutete den neoliberalen Rollback in Lateinamerika und eine neue Ära der Einmischungspolitik durch die USA ein. Privatisierung: Anlass für die Proteste Begleitet war der Jahrestag von zahlreichen Protesten. Seit Monaten gehen die Beschäftigten des Gesundheits- und des Bildungswesens auf die Straße. Sie protestieren ...