"Búsquedas" en el FSM Belém do Pará 2009 – Foro de Radios – 27.01.09


Inicio del Foro Social Mundial 2009. Conferencia inaugural con la declaración de Rafaella Bollini, representante del Foro Social Europeo en Belém.
Entrevista con un activista del MST del Estado do Pará; y más voces de l@s participantes.

CC BY-SA 4.0 "Búsquedas" en el FSM Belém do Pará 2009 – Foro de Radios – 27.01.09 von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Zwei Aktivisten der Landlosenbewegung MST erschossen
60
(Paraíba, 10. Dezember 2018, Brasil de Fato/poonal).- Eine schwer bewaffnete Gruppe ist am 8. Dezember in ein Lager der Landlosenbewegung MST (Movimento das Trabalhadoras e Trabalhadores Sem Terra) eingedrungen und hat die beiden Aktivisten José Bernardo da Silva, besser bekannt als Orlando, und Rodrigo Celestino beim Abendessen erschossen. Das Camp mit dem Namen Dom José Maria Pires im nordöstlichen Bundesstaat Paraíba ist ein ehemaliger ein Bauernhof, der brach lag. Im Juli...
Das Weltsozialforum 2018: Internationaler Treffpunkt mit Daseinsberechtigung
50
(Salvador de Bahía, 19. März 2018, alai).- Die riesige Bundesuniversität in Ondina mitten im Zentrum von Salvador de Bahía im Nordosten Brasiliens sowie zehn andere Begegnungsorte in der ganzen Stadt kehren zur Normalität zurück: Nach dem Ansturm von 80.000 Menschen, die vom 13. bis zum 17. März an der letzten Ausgabe des Weltsozialforums (WSF) teilgenommen hatten, ist es jetzt, nach Ende dieses Treffens Zeit, Bilanz zu ziehen. Kaum ein Jahr zuvor einberufen; von einem ent...
Gegen Wasserprivatisierung: 600 Frauen besetzen Nestlé
239
(São Paulo, 20. März 2018, Brasil de Fato).- Der Sitz von Nestlé in São Lourenço, im brasilianischen Bundesstaat Minas Gerais, ist am 20. März 2018 von 600 Frauen der Landlosenbewegung MST besetzt worden. Die Frauen protestierten gegen die Privatisierung von Wasser durch internationale Großkonzerne, die im großen Stil von der Putsch-Regierung Temers unterstützt werden. Sie verwiesen mit Nachdruck auf die Verhandlungen, die momentan in Brasilia beim Internationalen Wasserforum...
Auftraggeber von Massaker an Landlosen-Aktivisten im Gefängnis
21
Von Benjamin Bunk, Belo Horizonte (19. Dezember 2017, amerika 21).- Der Großgrundbesitzer Adriano Chafik Luedy, in Brasilien rechtskräftig wegen Mordes verurteilt, ist am 14. Dezember in Salvador de Bahia verhaftet worden. Die Nachricht über die Festsetzung von Chafik in Brasilien platzte direkt in das Jahrestreffen der Landlosenbewegung MST. Am 20. November 2004 waren in der Nähe von Felisburgo in der Grenzregion zwischen den Bundesstaaten Minas Gerais und Bahia fünf ...
Interview mit Vertretern der CPT: Großgrundbesitzer haben eine Lizenz zum Töten
155
Von Ana de Ita und Gerold Schmidt, Ceccam (Mexiko-Stadt/Berlin, 16. Juli 2017, npl).- Noch unter der Militärdiktatur gründete sich 1975 mit Unterstützung der katholischen Bischofskonferenz Brasiliens die Kommission für Landpastorale (CPT). Ihr Ziel: An der Seite der Kleinbauern und Landlosen etwas gegen die strukturelle Situation des Latifundiums in Brasilien zu unternehmen. Gleichzeitig unterstützte die Landpastorale von Anfang an die Rechte der traditionellen Gemeins...