Brasilien

Angra, von der Feuergöttin zum nuklearen Zentrum – Atomenergie in Brasilien


Vor mehr als einem Jahr hat die brasilianische Regierung die Inbetriebnahme des dritten nuklearen Zentrums angekündigt – Angra 3. Der Vorstoß der brasilianischen Nuklearindustrie steht unmittelbar bevor – auch wenn dieser nach Meinung vieler Expert*innen weder notwendig noch angebracht ist.

Brasilien ist ein Land, das reich an erneuerbaren Energien und fosilen Brennstoffen ist. Zudem mangelt es den Anlagen an an Sicherheitsvorkehrungen und Möglichkeiten der Entsorgung. So vermischen sich z.B. der Abfall und andere radioaktive Materialien auf ihrem Weg mit der riesigen brasilianischen Erdoberfläche und entziehen sich so jeder Kontrolle. 1987 wurden 6400 Menschen aufgrund der mangelnden Sicherheit radioaktiv verseucht. Dies könnte sich jederzeit wiederholen. Trotzdem investiert Brasilien weiterhin Unsummen, um die nukleare Entwicklung auf dem neuesten Stand zu halten – nicht jedoch in deren Sicherheit. Geht es hier nur um die Entwicklung von Energie oder – wie einige Stimmen meinen – versucht Brasilien eine hegemoniale Stellung auf dem amerikanischen Subkontinent zu erreichen? Geht es um zivile oder militärische Ziele? Geht es um die Unterstützung der brasilianischen Bevölkerung oder um deren Gefährdung? Auch wenn es keine abschließende Antwort auf diese Fragen geben mag, so versuchen wir, ein bisschen Licht ins Dunkel zu bringen. Aus diesem Grund haben wir mit Sergio Dialetachi gesprochen, einem Anti-Atom-Aktivisten und Experte auf diesem Gebiet. Wenn du neugierig darauf bist, was er uns erzählt hat, dann hör dir diese Reportage an…

CC BY-SA 4.0 Angra, von der Feuergöttin zum nuklearen Zentrum – Atomenergie in Brasilien von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren

Urteil gegen Inbetriebnahme von Erdgasleitung
30
(Berlin, 16. Juli 2019, npl).- Anfang Juli setzte ein Gericht die Inbetriebnahme einer Erdgasleitung auf dem Territorium der Gemeinde Amilcingo aus. Das ist nicht nur ein wichtiger Sieg für Amilcingo, sondern für alle Gemeinden, die vom Intergralen Projekt Morelos betroffen sind, erklärte die Volksfront zur Verteidigung von Land und Wasser. Denn wenn die Erdgasleitung nicht in Betrieb genommen werden kann, kann auch das Kraftwerk Huexca nicht den Betrieb aufnehmen. Bau der...
Moro-Leaks: Ehemann von Greenwald erhält Todesdrohungen
254
(Montevideo, 18. Juni 2019, la diaria/poonal).- Der Abgeordnete der Partei für Sozialismus und Freiheit PSOL für den Bundesstaat Rio de Janeiro, David Miranda, hat Todesdrohungen erhalten. Miranda ist seit 15 Jahren mit dem US-amerikanischen Journalisten Glenn Greenwald verheiratet, einem Gründungsmitglied des Onlinemediums „The Intercept Brasil“. Das Portal hat Anfang Juni Chatnachrichten zwischen dem jetzigen Justizminister Sérgio Moro und dem Staatsanwalt im Fall „Lava Jat...
Brasilien: Geheime Absprachen im Prozess gegen Lula
377
(Buenos Aires, 11. Juni 2019, anred/poonal).- Am 9. Juni 2019 hat das Investigativportal The Intercept Brasil  eine Reihe von Chats veröffentlicht, die geheime Absprachen zwischen dem aktuellen Justizminister Sergio Moro und dem Staatsanwalt Deltan Dallagnol enthüllen. The Intercept ist das Portal des Journalisten Glenn Greenwald, der im Jahr 2013 die Enthüllungen des ehemaligen CIA-Mitarbeiters Edward Snowden bekanntmachte. Die geheimen Nachrichten zwischen dem damaligen Bun...
onda-info 460
125
Hallo und willkommen zum onda-info 460. Diese Sendung hat mal wieder einen Mexiko-Schwerpunkt. Kein Wunder, denn langsam nimmt die Politik der neuen Regierung Konturen an, die nicht jedem gefallen. So soll mit dem Tren Maya ein gigantisches Infrastrukturprojekt realisiert werden, dass nicht nur Naturschutzgebiete beeinträchtigt, sondern auch das Leben der indigenen Maya-Gemeinden. Mexiko ist nach Brasilien der zweitgrößte Treibhausgasproduzent in Lateinamerika. Obwohl d...
Hinhörer: SDG 7 Energie
34
Onda „Hinhörer“: Nachhaltige Entwicklungsziele in wenigen Minuten auf den Punkt gebracht. Argumente, Infos und Straßenumfragen aus Deutschland und Lateinamerika. Heute: Bezahlbare und saubere Energie