Migration in Zentralamerika in Zeiten der Pandemie | Online-Talk mit Pablo Allison und Margarita Núñez Chaim | 15.03. 19 Uhr

Flyer der Veranstaltung.

Migration in Zentralamerika in Zeiten der Pandemie | Online-Talk mit Pablo Allison und Margarita Núñez Chaim | 15.03. 19 Uhr

via Zoom, mit Simultan-Übersetzung Spanisch-Deutsch

HIER gehts zur Zusammenfassung der Veranstaltung auf deutsch und

HIER auf spanisch.

Zentral- und Nordamerika (Mexiko) bilden einen der meist befahrenen Migrationskorridore der Welt. Die meisten der Menschen kommen aus Honduras, Guatemala und El Salvador. Die Covid-19-Pandemie hat migrierende Menschen und Geflüchtete besonders schwer getroffen und für viele Menschen ist sie ein weiterer Grund ihr Land zu verlassen. Zu diesem Thema veranstaltet der NPLA e.V./Radio Matraca eine bilinguale Online-Veranstaltung, die am 15. März von 19:00 bis 20:30 Uhr stattfindet. Zu diesem Thema kommen Pablo Allison (Fotograf) und Margarita Núñez Chaim (Sozialwissenschaftlerin) zu Wort.

Pablo Allison wurde in Manchester geboren und wuchs in Mexiko-Stadt auf. Später kehrte er nach England zurück, wo er sein Studium der Dokumentarfotografie am London College of Communication und an der University of Wales, Newport, abschloss. Auf zahlreichen Reisen begleitete der Fotograf Migrant*innen auf Ihren Wegen von El Salvador, Guatemala und Mexiko in Richtung USA.

Margarita Núñez Chaim ist Koordinatorin des Programms für Migrationsfragen an der Universidad Iberoamericana in Mexiko Stadt und hat ein Jahrzehnt lang mit Migrant*innen in Mexiko gearbeitet. Sie berichtet über die Arbeit mit mittelamerikanischen Migrantinnen aus einer feministischen Perspektive und die Situation der Migrant*innen in der Corona-Pandemie.

 

 

Flyer del evento

Migraciónes en Centroamérica en tiempos de pandemia | Charla en línea con Pablo Allison y Margarita Núñez Chaim | 15 de marzo 7 pm

a través de Zoom, con traducción simultánea español-alemán

AQUÌ se escucha un breve resumen del evento en español y

AQUÌ lo mismo en alemán.

Centroamérica y Norteamérica (México) forman uno de los corredores migratorios más transitados del mundo. La mayoría de las personas proceden de Honduras, Guatemala y El Salvador. La pandemia de Covid 19 ha afectado especialmente a las personas que emigran y a les refugiades,  para muchos es una razón más para abandonar su país. NPLA/Radio Matraca organiza un evento online bilingüe sobre este tema el 15 de marzo de 19:00 a 20:30 hs. Pablo Allison (fotógrafo) y Margarita Núñez Chaim (científica social) hablarán sobre el asunto siendo experts.

Pablo Allison nació en Manchester y creció en Ciudad de México. Posteriormente regresó a Inglaterra, donde completó sus estudios de fotografía documental en el London College of Communication y en la Universidad de Gales, en Newport. En numerosos viajes, el fotógrafo acompañó a migrantes en su camino desde El Salvador, Guatemala y México hacia los Estados Unidos.

Margarita Núñez Chaim es la coordinadora del programa de migración de la Universidad Iberoamericana de Ciudad de México y ha trabajado con migrantes en México durante una década. Hablará sobre el trabajo con migrantes centroamericanos desde una perspectiva cientifica y feminista y nos ayuda comprender la situación de migrantes en la pandemia de Covid 19.

 

CC BY-SA 4.0 Migration in Zentralamerika in Zeiten der Pandemie | Online-Talk mit Pablo Allison und Margarita Núñez Chaim | 15.03. 19 Uhr von Nachrichtenpool Lateinamerika ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Webseite möchte Cookies für ein optimales Surferlebnis und zur anonymisierten statistischen Auswertung benutzen. Eine eingeschränkte Nutzung der Webseite ist auch ohne Cookies möglich. Siehe auch unsere Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen