npla - onda-info https://www.npla.de/ Halbstündiges Magazin von onda (www.npla.de), erscheint zweiwöchig. onda, das sind Reportagen, Magazinsendungen und Features über alles, was die lateinamerikanische Welt bewegt: indigene Rechte und Frauenmorde in Mexiko ebenso wie queerer Cumbia aus Argentinien oder Ökotourismus in Costa Rica. Dabei arbeitet onda eng mit lateinamerikanischen Korrespondent*innen und nichtkommerziellen Radionetzwerken aus dem gesamten Subkontinent zusammen. Alte Radiohasen, Lateinamerika-Heimkehrer*innen, Erwerbslose und NachwuchsjournalistInnen: es ist diese Mischung, die dafür sorgt, dass das Programm genau so bunt und hintergründig ist wie die Autor*innen selbst. Mon, 25 Jan 2021 18:21:46 +0000 de © 2015 Nachrichtenpool Lateinamerika Nachrichtenpool Lateinamerika Nachrichtenpool Lateinamerika Halbstündiges Magazin von onda (www.npla.de), erscheint zweiwöchig. onda, das sind Reportagen, Magazinsendungen und Features über alles, was die lateinamerikanische Welt bewegt: indigene Rechte und Frauenmorde in Mexiko ebenso wie queerer Cumbia aus Argentinien oder Ökotourismus in Costa Rica. Dabei arbeitet onda eng mit lateinamerikanischen Korrespondent*innen und nichtkommerziellen Radionetzwerken aus dem gesamten Subkontinent zusammen. Alte Radiohasen, Lateinamerika-Heimkehrer*innen, Erwerbslose und NachwuchsjournalistInnen: es ist diese Mischung, die dafür sorgt, dass das Programm genau so bunt und hintergründig ist wie die Autor*innen selbst. Nachrichtenpool Lateinamerika webmaster@npla.de clean https://www.npla.de/wordpress/wp-content/uploads/2019/09/onda-info-2019.png npla - onda-info https://www.npla.de/ https://wordpress.org/?v=5.6 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/ onda-info 504 https://www.npla.de/thema/kultur-medien/onda-info-504/?pk_campaign=feed&pk_kwd=onda-info-504 Mon, 25 Jan 2021 18:21:46 +0000 onda (npla) https://www.npla.de/?p=36070 Bildung,Covid-19,Lithium,Sprache,Tesla Von ondistas

Hallo und willkommen zum onda-info 504. Corona hat das Land fest im Griff. Der Lockdown scheint kein Ende nehmen zu wollen und die Maßnahmen werden von Mal zu Mal verschärft. Alle hoffen, dass die Impfung und das Frühjahr endlich Entspannung bringen. Fast paradiesisch erscheint dagegen die Situation in Mexiko. Auch wenn viele Behörden und die Schulen weiter geschlossen bleiben, nimmt das Leben fast seinen gewohnten Lauf. Über die Feiertage wurden Verwandte besucht, Touristenhochburgen lockten mit buntem Treiben auf ihren Flaniermeilen, geöffneten Geschäften, Bars und Restaurants. Und tausende strömten über den Jahreswechsel aus aller Welt zu Rave Parties in die Badeorte an der Karibikküste. Das alles blieb natürlich nicht ohne Folgen, wie wir aus dem südmexikanischen Oaxaca berichten.

Unsere beiden weiteren Beiträge führen uns nach Berlin, sein Umland und in das ferne Chile. In der deutschen Hauptstadt wird nicht nur Deutsch gesprochen. Viele Berliner Kinder wachsen sogar mehrsprachig auf. Wie deren Alltag und der aller weiteren Berliner*innen aussieht, die ihren Alltag in mehreren Sprachen gestalten, erfahrt ihr in unserem ersten Beitrag.

Elon Musk scheint gerne zu provozieren und zu polarisieren. In Lateinamerika sorgte einer seiner Tweets für Empörung. Im Juli letzten Jahres twitterte Musk „We Will Coup Whoever We Want! Deal With It.“ als Antwort auf einen Tweet über den Putsch gegen Evo Morales. Aber auch im brandenburgischen Grünheide gehen die Meinungen über den umtriebigen Geschäftsmann und seine Pläne weit auseinander. Denn hier soll die erste Tesla-Fabrik Europas entstehen. Welche Auswirkungen das auch im fernen Chile haben wird, könnt Ihr in unserem zweiten Beitrag hören.

Eine interessante halbe Stunde wünschen Eure ondistas.

]]>
clean no 30:00 onda (npla)
onda-info 503 https://www.npla.de/thema/kultur-medien/onda-info-503/?pk_campaign=feed&pk_kwd=onda-info-503 Tue, 12 Jan 2021 20:29:05 +0000 poonal (npla) https://www.npla.de/?p=35952 Korruption,Mobilfunk,Naturkatastrophen,Oaxaca Hallo und Willkommen zum onda-info 503!

Am 3. November brachte „Eta“, ein Wirbelsturm der Kategorie vier, gewaltige Mengen von Regen über Zentralamerika. An der Nordküste von Honduras wurden zahlreiche Ortschaften, inklusive Teile der Großstadt San Pedro Sula überschwemmt. Nur zwei Wochen später folgte Hurrikan „Iota“ auf einem ähnlichen Kurs wie sein Vorgänger. Beide Wirbelstürme zusammen haben das Leben von vier Millionen Honduraner*innen beeinträchtigt und einen Schaden von fast zwei Milliarden Dollar verursacht. Doch für das Ausmaß der Katastrophe in Honduras machen soziale Basisorganisationen die Regierung verantwortlich.

Seit Anfang Dezember veranstaltet Deutschland einen staatlich geförderten Bürgerdialog unter dem Titel „Deutschland spricht über 5G“. Nicht im Fokus der Debatte steht die Frage, ob die 5G-Infrastruktur auch global als inklusive Technologie taugt. Doch abseits staatlicher Digitalisierungspläne zeigen indigene Gemeinden im mexikanischen Oaxaca seit Jahren erfolgreich technologische Alternativen auf. Ihre nicht-kommerziellen Mobilfunknetze erhalten dabei auch Unterstützung aus Berlin. Und gerade der aktuelle 5G-Hype hat eine spannende Upcycling-Initiative auf den Weg gebracht.

Nachdem wir für unsere Jubiläumssendung Anfang Dezember einige uralte onda-Beiträge neu ausgegraben haben, starten wir diesmal eine neue, unregelmäßige Reihe namens: onda-history. Aber zuerst beginnen wir wieder mit zwei Nachrichten.

Eine interessante halbe Stunde wünschen wir vom onda-info.

]]>
clean no 30:00 poonal (npla)
onda-info 502 https://www.npla.de/thema/kultur-medien/onda-info-502/?pk_campaign=feed&pk_kwd=onda-info-502 Tue, 29 Dec 2020 05:50:46 +0000 onda (npla) https://www.npla.de/?p=35752 Frauen,Indigene,Menschenrechte,Paramilitarismus,Radio,Wasser Von ondistas

Hallo und willkommen zum onda-info 502. Rechtzeitig zum Jahreswechsel haben wir ein prall gefülltes Programm für Euch zusammen gestellt. Zwei unserer Beiträge führen uns zwanzig Jahre und mehr in die Vergangenheit zurück.

Am 22. Dezember 1997 kamen bei einem Angriff von Paramilitärs auf die Abejas von Acteal mehr als vierzig Menschen ums Leben. Am Jahrestag des Massakers erinnerte Radio T mit einem Feature an dieses Staatsverbrechen. Wir bedanken uns bei den Kolleg*innen aus Chemnitz, dass wir es auch im onda-info bringen können.

Im Jahr 2000 kam es im bolivianischen Cochabamba zu heftigen Protesten gegen die Privatisierung des Wassers. Zwanzig Jahre nach dem sogenannten „Wasserkrieg von Cochabamba“ beleuchtet Steffen Heinzelmann wie es heute um die Wasserversorgung in der Andenstadt steht.

In unserem dritten Beitrag stellen wir Euch ein weiteres Community Radio aus Lateinamerika vor. Diesmal geht es nach Kolumbien, wo Feministinnen auf Andariegas Radio über Frauen als politische Subjekte und Friedensstifterinnen berichten.

Eine interessante halbe Stunde und natürlich ein ganz tolles Jahr 2021 wünscht das onda-info Team.

]]>
clean no 30:00 onda (npla)
onda-info 501 https://www.npla.de/thema/kultur-medien/onda-info-501/?pk_campaign=feed&pk_kwd=onda-info-501 Mon, 14 Dec 2020 20:00:35 +0000 onda (npla) https://www.npla.de/?p=35429 Fischfang,Frauen,Glyphosat,Landwirtschaft,Radio Von ondistas

Hallo und willkommen zum onda-info 501.

Unsere heutige Sendung ist recht wasserlastig. Im ersten Beitrag berichten wir über Ansätze zur Wassergewinnung und Abwasseraufbereitung im eigenen Häuschen bzw. auf dem eigenen Grundstück.

Unser zweiter Beitrag führt uns nach Mexiko. Dort wird an Lösungen gearbeitet der Überfischung der Meere etwas entgegenzusetzen. Darüber und wie der Artenreichtum vor den Küsten Mexikos erhalten werden soll, unterhielten wir uns mit Wissenschaftler*innen der Universität von Huatulco.

Zum Schluss stellen wir Euch noch Remando, ein Frauenradio aus dem ecuadorianischen Amazonas-Gebiet vor.

Doch zu Beginn noch eine Meldung aus Mexiko. Und es hat uns noch ein Gruß zum fünfhundertsten onda-info erreicht, den wir Euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Eine spannende halbe Stunde wünschen Eure ondistas.

]]>
clean no 30:00 onda (npla)
onda-info 500! https://www.npla.de/thema/kultur-medien/onda-info-500/?pk_campaign=feed&pk_kwd=onda-info-500 Tue, 01 Dec 2020 21:45:00 +0000 poonal (npla) https://www.npla.de/?p=35254 Fischfang,Frauen,Glyphosat,Landwirtschaft,Radio Seid feierlich Willkommen zum onda-info Nummer 500, Ja ihr habt richtig gehört: 500!

Daher nehmen wir euch in dieser Sendung mit auf eine sprudelnd-spannende Reise in die Vergangenheit, wo noch Kassetten überspielt wurden und von Podcasts noch niemand gehört hatte. Wir rekapitulieren den Urknall des onda-infos im Gespräch mit seinen Gründer*innen. Wie kamen Sie auf die Idee zu Audio-Berichten aus Lateinamerika? Was war anders als heute?

Wir haben Beiträge aus den ersten Jahren der onda-Produktion ausgegraben, die wir kurz anspielen. Wie klang das onda-info im Jahr 1999? Welche Themen waren in unseren Berichten über die Länder Lateinamerikas präsent? Wie sieht die Situation vor Ort heute aus und was hat sich verändert?

Zwischendurch nehmen wir freudestrahlend Glückwünsche von freien Radios entgegen: Radio Dreyeckland aus Freiburg, Radio Unerhört aus Marburg, Radio T aus Chemnitz, Radio Voces Nuestras aus Costa Rica und dem Nachrichtenportal Comcosur aus Uruguay.

Zu unserem Jubiläum lassen wir für euch eine bunte Tüte aus über 20 Jahren onda-info knallen.

Viel Spaß dabei wünscht euer onda-info-Team

Und noch was: Wer Lust hat weiter in alten onda-infos und Beiträgen zu stöbern kann das über die Suchleiste auf npla.de tun.

]]>
clean no 30:00 poonal (npla)