Autor*in: Nina Aretz


Mexiko

Mord statt Tarifverträge – Torex Gold will weiter machen

Seit dem 3. November 2017 befinden sich die Minenarbeiter*innen der Mine Media Luna in Cocula, Guerrero im Streik, um gegen die Entlassung von 600 Arbeiter*innen zu protestieren. Diese hatten sich der Bergbaugewerkschaft SNTMMSSRM (Sindicato de Trabajadores Mineros, Metalúrgicos y Similares de la República Mexicana) angeschlossen, da sie sich von dem unternehmerfreundlichen, größten mexikanischen Gewerkschaftsbund CTM (Confederación de Trabajadores Mexicanos) nicht vertreten fühlten. Die Minenarbeiter*innen forderten einen Tarifvertrag mit geregelten Arbeitszeiten und fairen Löhnen, so wie es die Bergbaugewerkschaft schon häufig mit anderen kanadischen Unternehmen ausgehandelt hat. […]


Argentinien
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer

Feministische Stimmen gegen machistische Gewalt

Wir alle sind ni una menos, es ist eine kollektive Erfahrung. Eine kollektive Erfahrung, weil alle Frauen von verschiedenen Formen sexistischer oder sexualisierter Gewalt betroffen sind. Eine kollektive Erfahrung aber auch, weil die betroffenen Frauen sich nicht mehr alleine fühlen. Sich nicht mehr schuldig fühlen, sondern die Schuldigen anklagen. Die patriarchalen Strukturen nicht als Normalzustand akzeptieren, sondern für Veränderung kämpfen. […]


Argentinien Lateinamerika
Fokus: Frauen und Queer / Mujeres y Queer

Feministische Stimmen gegen machistische Gewalt

¡Ni una menos! Keine einzige Frau soll mehr der machistischen Gewalt zum Opfer fallen. Das fordert die argentinische Ni una menos-Bewegung, die seit 2015 den öffentlichen Diskurs um Frauenrechte mitbestimmt. Der Fokus der Bewegung liegt auf Femiziden, der extremsten Form der Gewalt gegen Frauen. Die feministische Bewegung in Argentinien hat natürlich nicht erst mit Ni una menos  […]


Guatemala

Women on Waves widerrechtlich ausgewiesen

Guatemala, Ende Februar. Die Crew des Schiffes von Women on Waves muss den Hafen Marina Pez Vela bei San José in Guatemala verlassen. Woman on waves ist eine internationale agierende NGO, die für das Recht auf Abtreibung eintritt und Frauen darin bestärkt ihr Recht auf mentale und körperliche Selbstbestimmung auszuüben. Mehr Infos findet ihr auch auf der Seite von Women on Waves.


Argentinien Guatemala Honduras Kolumbien Lateinamerika

Feature: Femicidios in Lateinamerika

In Lateinamerikas werden täglich mehr als 17 Frauen ermordet.  Die tödliche Gewalt, die speziell gegen Frauen gerichtet ist, hat einen Namen: Femicidios – Femizide. In diesem Feature versuchen wir uns dem Thema anzunähern und hören viele Stimmen von Frauen aus Argentinien, Guatemala, Kolumbien und Honduras. Sie erzählen von ihren Erfahrungen, ihrer Arbeit, ihrem Widerstand und gehen auf die  […]


Argentinien Lateinamerika Peru
Fokus: Menschenrechte 2016

Frauenmorde in Lateinamerika: ¡Ni una menos – vivas las queremos!

In Lateinamerika werden täglich mehr als 17 Frauen getötet, weil sie Frauen sind. Meistens durch ihre Partner oder Ex-Partner. Seit 2004 hat sich -zunächst in Mexiko- der Begriff feminicidos ausgebreitet, um die Problematik der geschlechtsspezifischen Morde benennen zu können. Die Einführung des Begriffs führte in vielen lateinamerikanischen Ländern auch dazu, ein Bewusstsein zu schaffen und den Protest auf die Straße zu tragen. Wir  […]