Tägliche Archive: 28. August 2018


Sergio Rivera Hernández
Mexiko

Indigener Menschenrechtsverteidiger gewaltsam verschwunden

Der Menschenrechtler Sergio Rivera Hernández ist im Bundesstaat Puebla seit dem 23. August verschwunden, wie die soziale Bewegung “Movimiento Agrario Indígena Zapatista” (MAIZ) bekannt gab. Augenzeugen haben gesehen, dass Sergio Rivera Hernández auf dem Weg in seine Gemeinde Tepetolonzi im Bezirk San Pablo Zoquitlan von einem weissen Nissan-Pickup verfolgt wurde. Die Zeugen fanden das durch eine Kollision zerstörte Motorrad des Aktivisten auf der Höhe der Abzweigung in die Gemeinde Zaragoza, ohne Spur des Fahrers. Die in MAIZ organisierten Bäuer*innen machten sich auf die Suche nach dem Vermissten. […]


onda logo
Argentinien Chile Deutschland Kolumbien Lateinamerika Mexiko Mittelamerika

onda-info 441

Kurznachrichten und zwei Beiträge: Im argentinischen Patagonien schwelt seit vielen Jahren der Konflikt zwischen staatlicher Energiepolitik, Profitinteressen von Unternehmen und der lokalen Bevölkerung, die für ihre Rechte kämpft. In der Provinz Chubut haben sich Bürgerinitiativen lange gegen Bergbau-Projekte gewehrt, doch nun soll dort Uran abgebaut werden. Anschließend beschäftigen wir uns mit der Geschichte im Nachbarland Chile: Von 1970 bis 1973 gab es dort ein Projekt des demokratischen Sozialismus der Unidad Popular unter der Regierung von Salvador Allende. Ein journalistisches Rechercheprojekt beschäftigt sich mit den internationalen Unterstützerinnen und Unterstützern der Unidad Popular. Wir sprachen mit zwei der Initiatoren. […]