Monatliche Archive: September 2015


Teatro Trono aus El Alto/ Bolivien in Berlin!

Teatro Trono kommen aus El Alto, Bolivien. El Alto ist mit 4100 Metern über dem Meeresspiegel die höchste Millionenmetropole der Erde. Mit dem Theaterstück »Arriba El Alto« hat das bolivianische Ensemble eine Hommage auf die außergewöhnliche Stadt geschrieben. Mit dem Stück touren sie gerade im Rahmen der Kinderkulturkarawane durch Deutschland und Dänemark. In Berlin spielen sie in Schulen und machen Workshops zum Thema Gutes Leben  […]


Kolumbien
Fokus: Menschenrechte 2015

Buenaventura: Hoffnung in der Stadt des Grauens

Buenaventura beherbergt den wichtigsten Hafen Kolumbiens und ist zu gleich eine der gefährlichsten Städte des Landes. Täglich werden hier Menschen erpresst, entführt und ermordet. Seit die Bewohner_innen des Viertels Puente Najera ihren Stadtteil zur humanitären Zone erklärt haben, können die Menschen zumindest dort wieder ruhiger leben. Wer eine Waffe trägt muss draußen bleiben. Die Banden zogen sich zurück, doch in anderen Vierteln hat die  […]


El Salvador Guatemala Honduras Mexiko USA
Fokus: Menschenrechte 2015

Zentralamerika: Kindermigration in Richtung USA

Die Migration aus Zentralamerika Richtung USA ist ein Multimillionen Geschäft. Schlepper, hier Coyoten genannt, kassieren bis zu 9.000 Dollar für ihre Dienste, das organisierte Verbrechen verdient Millionen durch Erpressung und Menschenhandel, korrupte Beamte halten die Hand auf und die USA lassen sich die Abschottung der Grenze und den Rücktransport von Migranten Abermillionen kosten. Doch immer mehr Menschen machen sich auf den gefährlichen Weg Richtung  […]


Brasilien Lateinamerika
Fokus: Menschenrechte 2015

Brasilien: Kämpfe um Land

In Brasilien stehen sich Indígenas und Landwirte feindselig gegenüber. Es ist ein Konflikt um Land, der oft mit Gewalt ausgetragen wird. Die Verfassung schützt die Rechte der Indigenen. Doch der konservative Kongress will den Handlungsspielraum der Regierung per Gesetzesänderung einschränken. Davon würde das Agrobusiness profitieren, auf Kosten der Indigenen und des Umweltschutzes.   Den Artikel zum Audiobeitrag findet ihr […]


Brasilien
Fokus: Menschenrechte 2015 Recht auf Stadt und Land / Derecho a la ciudad y tierra

Rio de Janeiro: Recht auf Stadt

In Rio de Janeiro kämpfen die Bewohner_innen von Vila Autódromo für den Erhalt ihres Stadtviertels und gegen ihre Umsiedlung. Denn die Zukunft soll den Reichen und Schönen gehören – in schicken, neuen Apartmentblocks samt Jachthafen. Doch auf Grund der starken Proteste in Vila Autódromo, ist die Räumung ins Stocken geraten. Den Artikel zum Audiobeitrag findet ihr hier.  […]


Guatemala Lateinamerika
Fokus: Menschenrechte 2015

Guatemala: Klimaschutz nach ökonomischer Vorgabe?

In Paris soll Ende dieses Jahres ein neues Klimaabkommen beschlossen werden. Skeptisch sind vor allem Menschen in den von Katastrophen am meisten betroffenen Länder. Beispiel Guatemala: Dort führt fragwürdige Klimapolitik wie der CO2-Handel zur Vertreibung indigener Gemeinden. Statt die Emission von Treibhausgasen zu verhindern, setzen Basisprojekte zunehmen auf Anpassung an den Klimawandel. Dabei geht es um Vorsorge gegen Unwetterschäden und um nachhaltige Landwirtschaft. Henry Yowani  […]


Guatemala
Fokus: Menschenrechte 2015

Guatemala: Fotos gegen das Vergessen

Guatemala nimmt fast 20 Jahre nach Unterzeichnung der Friedensabkommen und dreißig Jahre nach den schlimmsten Massakern der Armee an Indígena-Gemeinden die juristische Aufarbeitung der Verbrechen der Militärdiktatur an Fahrt auf. Das ist auch das Verdienst von Daniel Hernández Salazar, dessen fotografisches Werk einen wichtigen Beitrag leistet, dass die Menschenrechtsverletzungen der jüngeren guatemaltekischen Geschichte im kollektiven Gedächtnis geblieben sind.  Den Artikel zum Audiobeitrag findet ihr[…]


Deutschland Guatemala
Fokus: Menschenrechte 2015

Guatemala – Deutschland: Filmfestival im Exil

Kino für die Menschenrechte: Seit fünf Jahren gibt das Dokumentar- und Menschenrechtsfilmfestival Muestra de Cine Internacional Memoria Verdad Justicia Festival in Guatemala, das sich hoher Besucherzahlen erfreut. Vom 28. April bis 3. Mai war das guatemaltekische Filmfestival in Berlin zu Gast. Im Moviemento-Kino in Berlin Kreuzberg wurde eine Auswahl neuer Produktionen und von Filmen gezeigt, die in den vergangenen Jahren in Guatemala gelaufen sind.  Wir  […]


Kuba
Fokus: Menschenrechte 2015

Kuba: Wie geht’s weiter?

Als am 17. Dezember überraschend der Beginn der Gespräche zwischen Kuba und den Vereinigten Staaten verkündet wurde und die ,,Cuban Five“ endlich frei kamen, waren die meisten Kubaner*innen überrascht und froh. Inzwischen ist die Freude einer gewissen Skepsis gewichen. Wird jetzt alles besser? Wird das Wirtschaftsembargo aufgehoben? Oder wird Kuba vom US-Kapitalismus überrollt? Droht gar ein Rückfall in die Zeit vor die kubanische Revolution 1959?  […]


Brasilien Lateinamerika
Fokus: Menschenrechte 2015

Río de Janeiro: Rudern im Müll? Und welches Wasser trinken?

In einem Jahr, wenn in August die Olympischen Spiele in Rio stattfinden werden, ist die Baia de Guanabara einer der Austragungsorte. Doch die Segler_innen und Ruder_innen, die dort um Medaillen wetteifern werden, sind alles andere als begeistert. Das Wasser der Bucht ist verschmutzt, jede Menge Plastikflaschen, sonstiger Müll und tote Fische schwimmen auf der Oberfläche. Wer von Flughafen in das Zentrum fährt, riecht den  […]


Costa Rica Guatemala Lateinamerika
Fokus: Menschenrechte 2015

Zentralamerika: Noch weit entfernt von Barrierefreiheit und Autonomie

Für die 2008 in Kraft getretene UN-Behindertenrechtskonvention haben Aktivistinnen und Aktivisten lange kämpfen müssen. Die Konvention betrachtet Menschen mit Behinderungen nicht mehr als ,,kranke“ Menschen und somit als Objekte von Almosen oder Fürsorge, sondern als Subjekte, als gleichberechtigte Menschen. In den über 150 Staaten, die die Konvention ratifiziert haben, müssen nun die Rechte von Menschen mit Behinderungen sicherstellen. Zum Beispiel das Recht auf Mobilität,  […]


Bolivien Deutschland El Salvador Guatemala Lateinamerika Nicaragua Uruguay

onda-info 364

Hallo und willkommen zum onda-info 364! Es ist mal wieder randvoll mit spannenden Beiträgen aus fast allen Teilen Lateinamerikas. Zum Beispiel Guatemala: In Guatemala finden gerade Präsidentschaftswahlen statt. Den ersten Wahlgang hat nun ausgerechnet ein zweifelhafter Komiker gewonnen, die Vertreter des alten Establisments landeten auf Platz zwei und drei. Jetzt, vor dem zweiten Wahlgang, befindet sich Guatemala in Aufruhr, nachdem Massendemonstrationen und Ermittlungen den bisher  […]


Guatemala

Guatemaltekisches Präsidentenkarussell

In Guatemala tritt Otto Pérez Molina zurück und landet im Untersuchungsgefängnis. Ein Erfolg für die guatemaltekische Zivilgesellschaft. Doch bei ersten Runde der Präsidentschaftswahlen am vergangenen Sonntag liegen Kandidat_innen vorne, die nicht dafür stehen, dass das pseudo-demokratische System Guatemala vor einschneidenden Veränderungen steht.


Honduras
Fokus: Menschenrechte 2015

Honduras: Indigene wehren sich gegen Staudammprojekt

Von der Weltbank und anderen internationalen Entwicklungsbanken geförderte Projekte geraten immer mehr in die Kritik. Das ist mittlerweile auch bei den verantwortlichen Politikern angekommen. Im April flog Bundesentwicklungsminister Gerd Müller zur Frühjahrstagung der Weltbank nach Washington. Dort unterhielt es sich unter anderem mit Weltbank-Präsident Jim Yong Kim. Thema der Gespräche war auch, wie bei Weltbank-Projekten Menschenrechte, Umweltfragen und soziale Gerechtigkeit stärker berücksichtigt werden können.Was aber  […]


Bolivien Lateinamerika Mexiko Peru

onda-info 363

Hallo und Willkommen zum onda-info 363! Nach einer Nachricht über Einschüchterungen von Aktivistinnen und Aktivisten in Mexiko hört ihr zwei frischgebackene Beiträge aus unserer aktuellen Serie über Menschenrechte: Millionen von Bewohnern und Bewohnerinnen des Amazonas leiden unter Klimawandel, Abholzung und Artensterben. Wenn überhaupt über sie berichtet wird, dann tauchen sie höchstens als Opfer auf; als edle Wilde im Dschungel oder entwurzelte Tagelöhner*innen in den Provinzstädten.  […]