Monatliche Archive: Juli 2015


Montes Azules, auch ein schönes Fleckchen
Mexiko
Fokus: Menschenrechte 2015

Der neue Krieg gegen die indigenen Völker

von Francisco López Bárcenas (Mexiko-Stadt, 25. Juli 2015, la jornada).- Auf den Kampf der indigenen Völker Mexikos gegen die Ausplünderung und für ihre Sicherheit hat die Regierung solch eine aggressive Antwort gegeben, dass mehrere Beobachter*innen an einen neuen Vernichtungskrieg gegen sie denken. Eine Reihe von Ereignissen ergibt ein Gesamtbild, das sich zu dieser Vermutung verdichtet. Ein wichtiges Element ist die Existenz einer institutionellen Politik, die die indigenen Völker ihrer Territorien berauben will, um sie den multinationalen Unternehmen zu übergeben oder öffentliche Infrastruktur zu bauen, die ihnen danach zur Nutzung konzessioniert wird. […]



Fokus: Menschenrechte 2015

Verwicklung der Politik in den Drogenhandel will keiner untersuchen

von OtraMirada

PERU

Kommission soll Verwicklung der Politik in Drogenhandel untersuchen / Foto: alai(Quito, 22. Juli 2015, alai).- Der Abgeordneten Rosa Mavila von der Partei Bürgeraktion – Breite Front (Acción Popular – Frente Amplio) kam die Rolle zu, den Vorsitz der Untersuchungskommission zu mutmaßlichen Verbindungen des Drogenhandels mit der Politik zu übernehmen. Diese Kommission wird – fast ausnahmslos – von den Abgeordneten aller Fraktionen mit Missfallen beäugt – und die Vorsitzende musste sich mit dem Desinteresse eines großen Teils der Kommissionsmitglieder und deren fortgesetzter Abwesenheit, die die Arbeit der Untersuchungskommission vereitelten, auseinandersetzen.

 […]


Argentinien
Fokus: Menschenrechte 2015

Greenpeace klagt an: Das Trinkwasser in Argentinien ist in Gefahr

ARGENTINIEN

Verschmutzung im Matanza-Riachuelo-Flussbecken / Foto: vocesenelfenix(Fortaleza, 23. Juli 2015, adital).- Sieben Jahre nach der Urteilsverlesung zur Sanierung des Matanza-Riachuelo-Flussbeckens im Großraum Buenos Aires bleibt der Petrochemie-Komplex Dock Sud eine der größten Quellen der Verschmutzung – und gleichzeitig eine der am wenigsten kontrollierten. Die Umweltorganisation Greenpeace prangert in einem Bericht das Eindringen der Kohlenwasserstoffe (Benzin, Heizöl, Chemikalien, Schmierstoffe) in den Boden an, die auf diesem Wege in das Grundwasser gelangten und so die Trinkwasserreserven der ganzen Region in Gefahr brächten.

 […]


Protest gegen Modellstaedte (Archivbild) / Foto: ofraneh, bildquelle: nicaraguaymasespanol.blogspot.de
Honduras

Die Modellstadt (ZEDE), das Unternehmen Posco Daewoo und die allgegenwärtige Korruption

von OFRANEH (Quito, 22. Juli 2015, alai).- Der Besuch des honduranischen Staatspräsidenten Juan Orlando Hernández (JOH) in Südkorea und anderen asiatischen Staaten im Juli war überschattet von den schweren Korruptionsvorwürfen gegen die jetzige und gegen frühere honduranische Regierungen. Ein besonders wichtiger Tagesordnungspunkt während des Aufenthalts von JOH in Südkorea ist, neben seinem Werben für ein Freihandelsabkommen zwischen Korea und Mittelamerika, der Erhalt der Machbarkeitsstudie für die „Modellstadt“ (ZEDE) an der Südküste des Landes zu erhalten, einschließlich eines Tiefseehafens in Amapala. […]


Der Sitz von Petrobras in Rio de Janeiro / Foto: Rodrigo Soldon, CC BY 2.0, flickr
Südamerika

Kurznachrichten

(Lima, 20. Juli 2015, noticias aliadas).- BRASILIEN Die brasilianische Bundespolizei hat am vergangenen 14. Juli 53 Wohnungen, Firmen und Büros von verschiedenen Politiker*innen, darunter auch sieben Bundessenatoren einschließlich des Ex-Präsidenten Fernando Collor de Mello (1990-1992) durchsucht. Anlass für diese Aktion sind Vermutungen, dass die Politiker*innen in den Korruptionsskandal um Petrobras verstrickt sind. Im März hatte der Oberste Gerichtshof eine Untersuchung gegen 50 Parlamentarier*innen, darunter auch Senatspräsident Renan Calheiros und den Vorsitzenden der Abgeordnetenkammer, Eduardo Cunha, eingeleitet. […]


Karibik Lateinamerika
Fokus: Menschenrechte 2015

ILO: 2,5 Millionen junge Frauen in Lateinamerika haben keinen Job

von Redaktion Cimac

LATEINAMERIKA

Wahrscheinlich ein informeller Job: Gemueseverkauf/ Foto: Josue Goge, CC BY 2.0, flickr(Mexiko-Stadt, 21. Juli 2015, cimac).- Laut einem Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation ILO ist die Arbeitslosigkeit unter jungen Menschen in Lateinamerika drei Mal höher als unter Erwachsenen. Die Arbeitslosenquote der Frauen liegt demnach sechs Prozentpunkte über dem Anteil arbeitsloser Männer. In dem von der ILO veröffentlichten Bericht „Jugend und Gewerkschaften in Lateinamerika und der Karibik“ sticht heraus, dass der Anteil der Jugendlichen an den insgesamt 15 Millionen Menschen ohne Arbeit in der Gesamtregion mehr als 40 Prozent beträgt.

 […]


Brasilien

Präsident der Abgeordnetenkammer in Brasilien bricht mit Regierung

von Mario Schenk, Niklas Franzen

BRASILIEN

Eduardo Cunha / Foto: Luis Macedo, Câmara dos Deputados, CC by nc 2.0(22. Juli 2015, amerika21.de).- In Brasilien zeichnet sich eine heftige Regierungskrise ab, nachdem der Präsident des Abgeordnetenhauses, Eduardo Cunha, von der mitregierenden Partei PMDB (Partido de Movimiento Democrático Brasileño) seinen “Bruch mit der Regierung von Präsidentin Dilma Rousseff” angekündigt hat. “Von nun an stehe ich in Opposition zur Regierung”, verkündete der Politiker des Mitte-rechts-Koalitionspartners der regierenden Arbeiterpartei PT (Partido de los Trabajadores) auf seinem Twitter-Profil. Cunha sprach von einer persönlichen Entscheidung.

 […]


Weniger Steuerhinterziehung brächte mehr Geld für Bildungsprogramme/Foto Lee Shaver CC BY NC SA 2.0 flickr
El Salvador

Skandalöse Zahlen: Steuerumgehung und Steuerhinterziehung in El Salvador

von Arpas (Quito, 20. Juli 2015, alai-poonal).- Die Zahlen sind skandalös, alarmierend und empörend: Laut der neuesten Untersuchung mit dem Namen „Der Umverteilungseffekt der Steuerpolitik in El Salvador“ liegt die Summe aus Steuerumgehung und -hinterziehung im Land jährlich bei etwa 2,5 Milliarden US-Dollar. Aus der von dem namhaften Wirtschaftswissenschaftler Francisco Lazo durchgeführten Studie geht hervor, dass die Steuerhinterziehung etwa zwei Milliarden US-Dollar beträgt: 1,069 Mrd. US-Dollar entfallen hierbei betreffen auf die Umsatz- und 935 Mio. US-Dollar auf die Einkommensteuer. Die letztgenannte Zahl teilt sich auf in 793 Mio. US-Dollar aus von Unternehmen hinterzogenen Steuern – der Rest entfällt auf Privatpersonen. […]


Filmrezension: Senor Kaplan

Simon Wiesentals Nachforschungen und die dadurch gelungene Verhaftung Adolf Eichmanns in Südamerika sind das Vorbild für die Hauptfigur Jacobo Kaplan. Genau eine solche Heldentat möchte der 76 Jährige jüdische Einwanderer vollbringen… gemeinsam mit einem gescheiterten Ex Polizisten begibt sich das inkompetente Duo auf Mission. Ziel ist ein deutscher, der am Strand Uruguays eine kleine Bar betreibt und von den Jugendlichen, der Nazi genannt wird.Gespielt  […]


Costa Rica Deutschland Guatemala Kolumbien Lateinamerika Uruguay Venezuela
Fokus: Menschenrechte 2015

onda- info 360

Hallo und Willkommen zum ONDA INFO 360! Onda war mal wieder viel unterwegs um verschiedene Beiträge zusammen zu stellen. Das Berliner Team war im Kino und auf einer Protest- Kundgebung auf dem Pariser Platz auf Grund aktueller Festnahmen in Kolumbien. Das Onda Info Reiseteam berichtet heute zur aktuellen Situation der Menschenrechte aus Venezuela. Für den zweiten Beitrag reisen wir nach Zentralamerika. Aus Costa Rica  […]


Ein Fahndungsfoto? / Maulwurf, Foto: Andre Leisner, CC BY NC 2.0, flickr
Mexiko

Drogenboss und Ausbrecherkönig

von Wolf-Dieter Vogel (Berlin, 13. Juli 2015, taz).- Er ist der bekannteste Drogenboss Mexikos, zählt zu den reichsten Menschen weltweit und war der wohl am besten bewachte Gefangene des Landes. Seit dem Wochenende kann Joaquín Guzmán Loaera seinen Reichtum nun wieder in vollem Umfang genießen. […]


Paramaribo (Surinam) Foto: Adital
Guyana Surinam

Guyana und Surinam – die vergessenen Länder Südamerikas

von Gerardo Szalkowicz* (Fortaleza, 13. Juli 2015, adital).- Bei den im Mai abgehaltenen Wahlen in Guyana kam es zum ersten Regierungswechsel seit 23 Jahren. Ebenfalls im Mai wurde bei der Präsidentschaftswahl in Surinam Desi Bouterse in seinem Amt bestätigt. In den südamerikanischen Medien wurde über beide Ereignisse nur wenig oder gar nicht berichtet. Da sind zum einen die kulturellen und sprachlichen Barrieren. Die Amtssprache Surinams ist Niederländisch, die von Guyana Englisch. Aber hiervon abgesehen hat die Integration Lateinamerikas, die sich seit einem Jahrzehnt vollzieht, die Region im kollektiven Unterbewusstsein schlicht übergangen. […]


Rios Montt am 29.Verhandlungstag im Mai 2013 / Foto: coolloud, CC BY NC ND 2.0, flickr
Guatemala

Zwei Mal Ríos: der eine nicht prozessfähig, die andere darf nicht kandidieren. Vorläufig

(Montevideo, 09. Juli 2015, la diaria).- Die Verteidigung von José Efraín Ríos Montt war sich sicher, dass der guatemaltekische Ex-Diktator einen Schuldspruch wegen Völkermordes aufgrund des Ermordung von 1.771 Indigenen vom Volk der Ixil während seiner Regierungszeit vom März 1982 bis August 1983 würde umgehen können. Im Jahr 2013 war Ríos Montt bereits zu 80 Jahren Haft verurteilt worden, doch nur wenige Tage danach kam das Verfassungsgericht zu dem Schluss, dass es Unregelmäßigkeiten im Prozess gegeben habe, annullierte die richterliche Entscheidung und verfügte, dass eine erneute mündliche Verhandlung stattfinden müsse. […]


Mexiko

Río Sonora immer noch verschmutzt – Anwohner*innen klagen

(Mexiko-Stadt, 12. Juli 2015, poonal).- Im vergangenen Jahr lief über Wochen ein nettes Propagandafilmchen des Bergbaukonzerns Grupo México im Vorprogramm der kommerziellen Kinosäle. Es zeigte, wie tatkräftige Männer und Frauen den Río Sonora und seine Ufer erfolgreich von den Schäden reinigten, die das Überlaufen von 40 Millionen Liter Sulfatsäure aus einem Rückhaltebecken der Kupfermine der Konzernfiliale Buenavista del Cobre im Bundesstaat Sonora verursacht hatten. […]