Tägliche Archive: 10. August 2010


Mexiko

Über zehn Millionen Indigene von Ausgrenzung betroffen

(Mexiko-Stadt, 09. August 2010, cimac).- Am 9. August wurde der internationale Tag der indigenen Völker gefeiert. Er war 1994 von den Vereinten Nationen ausgerufen worden. Anlässlich dieses Datums veröffentlichte das Observatorium für Gesellschaftspolitik und Menschenrechte (Observatorio de Política Social y Derechos Humanos) eine Mitteilung zur Situation der Indigenen in Mexiko. Darin stellt das Observatorium fest, dass die indigenen Gemeinden und Völker noch immer von Armut und Ausgrenzung betroffen seien; und das, obwohl versucht worden sei, sie voll und ganz in die wirtschaftliche, soziale und kulturelle Entwicklung des Landes einzubinden. Nach wie vor, so das Observatorium, seien Konditionen wie Lebensbedingungen und Zugang zur Grundversorgung mangelhaft. Dabei hatte sich der Nationale Entwicklungsplan (Plan Nacional de Desarrollo) 2007-2012 zum Ziel gesetzt, die hauptsächlichen sozialen Mängel, welche die indigene Bevölkerung in Ernährungs-, Gesundheits- und Bildungsfragen hat, abzubauen. […]