Tägliche Archive: 2. Mai 2009


Lateinamerika

IV. Gipfel indigener Völker Lateinamerikas rückt näher

(Fortaleza, 30. April 2009, adital).- Vom 27. bis 31. Mai wird die Region Puno in Peru Schauplatz für Ideen, Debatten, Alternativen und Forderungen der indigenen Völker sein. Dann findet in Puno der IV. Gipfel Lateinamerikas der indigenen Völker und Nationalitäten der Abya Yala statt. Gleichfalls wird der erste Gipfel der indigenen Frauen, das zweite Treffen der indigenen Jugend sowie das Zusammenkommen indigener Kinder stattfinden. […]


Bedrohter Amazonas

(Lima, 30. April 2009, noticias aliadas).- Die Präsidenten von Brasilien und Peru haben sich dazu verpflichtet, den Amazonas zu schützen. Gleichzeitig wollen sie jedoch auch die wirtschaftliche Erschließung und den Handel an der Grenze, die beide Länder im Amazonas verbindet, ausweiten. Darauf einigten sich Brasiliens Präsident Luiz Inácio Lula da Silva und Perus Präsident Alan García auf einem bilateralen Treffen in Rio Branco, Brasilien. Sie unterzeichneten dort am 28. April sechs Memoranden, in denen unter anderem eine engere Kooperation bei der Nutzung von Wasserkraft vereinbart wird. […]


Mittelamerika

„Wasserkraftwerke zerstören Leben“

(Lima, 30. April 2009, noticias aliadas).- „Die Indígenas sind die ersten Opfer eines auf Wachstum fixierten Wirtschaftsmodells, welches das Leben verachtet und die Habgier einer Gruppe von Unternehmen und Privatpersonen begünstigt“. Das erklären 264 Teilnehmer*innen des V. Mesoamerikanischen Forums des Lateinamerikanischen Netzwerks gegen Staudämme und zum Schutz der Flüsse, der dort lebenden Gemeinschaften und des Wassers REDLAR (Red Latinoamericana contra Represas y por los Ríos, sus Comunidades y el Agua). Das Treffen fand vom 22. bis 25. April in der Ortschaft Boquete in Panama statt. […]


Honduras

71 Morde an Kindern und Jugendlichen im Januar und Februar

(Fortaleza, 29. April 2009, adital).- In einem Zeitraum von zehn Jahren, zwischen 1998 und Februar 2009, sind in Honduras 4.608 Kinder und Jugendliche unter 23 Jahren ermordet worden. Gut ein Drittel der Opfer waren jünger als 18 Jahre. In ihrem monatlichen Bericht zur Situation von Kindern und Jugendlichen in Honduras veröffentlichte die internationale Kinderhilfsorganisation Casa Alianza neue Zahlen zu gewaltsamen Übergriffen auf diese Bevölkerungsgruppe. Demnach wurden in Honduras im Januar und Februar 2009 71 Morde an Kindern und Jugendlichen registriert. […]


Puerto Rico

Tausende protestieren gegen die Sparpläne der Regierung

(Venezuela, 02. Mai 2009, telesur).- Am 1. Mai sind in San Juan, der Hauptstadt Puerto Ricos, nach Schätzungen der Polizei 30.000 Menschen auf die Straße gegangen. Sie protestierten in dem mit den USA assoziierten Land gegen Pläne der Regierung von Luis Fortuño, bis zu 30.000 Angestellte des öffentlichen Dienstes zu entlassen und die größten Staatsbetriebe zu privatisieren. […]