Jährliche Archive: 2009


Mexiko

Chema und die Detektive

Nicht immer geht es bei Ressourcenkonflikten unbedingt um rohstoffreiche Böden. Selbst das von Jahrhunderte langem Bergbau durchlöcherte Felsgestein in Mexikos Halbwüsten lockt mitunter Investoren an. Doch was ist auf einer Arsen- und Zyanid belasteten Hochebene im Bundesstaat Hidalgo schon zu holen? Nicht viel, aber dafür gibt es dort genügend Platz, um unerwünschte Materie zu verstecken. Wir waren unterwegs in der Kleinstadt Zimapán, die seit drei  […]


Argentinien Lateinamerika Mexiko

onda-info 225

Unser erster Beitrag beschäftigt sich mit der Frage, wem eigentlich die Bodenschätze gehören? Warum sind die Menschen in Ländern mit vielen Bodenschätzen oft so arm? Und was kann mensch dagegen tun?Unser zweiter Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema Stadt als Ressource. Denn bevor man predigt, sorgsam Müll zu trennen, Wasser zu sparen oder Energiesparlampen zu kaufen, sollte zumindest die Teilhabe und das Wohnen in  […]


Bolivien Guatemala

Fair Trade in Deutschland ist gleich Fair Trade in Bolivien?

Die Kaffebohne bzw. der Kaffee ist eines der wichtigsten Exportgüter Boliviens. Gleichzeitig erlebt Deutschland seit einigen Jahren einen regelrechten Boom, was Fairen Handel angeht. Selbst große Discounter bieten mittlerweile gerecht gehandelten Kaffee in ihrem Sortiment an. Bei den Kaffebauern und -bäuerinnen in Bolivien kommt das nicht so gut an, wie bei einer Begegnung zwischen Weltladenaktivist*innen aus Deutschland und Kaffeebauern- und bäuerinnen in Bolivien deutlich wurde.


Brasilien Deutschland Lateinamerika

Entwicklung – Aber für wen? Fischer im Kampf gegen ein ThyssenKrupp-Stahlwerk

Als ,,Jahrhundertprojekt“ bezeichnet ThyssenKrupp den Stahlwerkkomplex, den der Konzern seit 2006 in der Bucht von Sepetiba, südlich von Rio de Janeiro errichtet. Arbeitsplätze, Infrastruktur sowie Orientierung an höchsten Umweltstandards wurden versprochen. Doch 40.000 Menschen, die von Fischfang und Tourismus lebten, fürchten um ihre Lebensgrundlage. Die Fischer haben ihre Existenz bereits verloren. Sie beklagen, dass beim Bau Menschenrechte und Umweltschutzgesetze verletzt worden seien.


Mexiko

Anarchistische Gruppe zündet Autos an

von Alejandro Pacheco(Rio de Janeiro, 18. Dezember 2009, púlsar).- Am Morgen des 15. Dezember nahm die Polizei in Mexico-Stadt drei Jugendliche fest. Sie werden verdächtigt, mindestens sieben Fahrzeuge im Stadtteil Lomas de Padierna im Süden der mexikanischen Hauptstadt angezündet zu haben. […]


Crossmediale Kampagne 2009

Knappe Ressourcen? Gemeinsame Verantwortung! Unsere Kampagne 2009 dreht sich um Ressourcenkonflikte und Ressourcennutzung Ob der Zusammenhang zwischen deutschem Billigfleisch und Sojamonokulturen in Paraguay oder die Militarisierung von Ressourcenkämpfen in Mexiko: Kritische Hintergrundberichte rund um das Thema Ressourcen in Lateinamerika findet ihr ab sofort in unserer neuen Audio-Reihe und bei poonal  


Honduras Kolumbien Lateinamerika

ALBA verurteilt Wahlen in Honduras und Militärbasen in Kolumbien

(Buenos Aires, 14. Dezember 2009, púlsar).- Am vergangenen Montag, 14. Dezember, ging das Gipfeltreffen des Staatenbündnisses ALBA (Bolivarianische Allianz für die Völker Amerikas) in der kubanischen Hauptstadt Havanna zuende. In ihrer Abschlusserklärung gaben die Teilnehmer*innen bekannt, dass das Bündnis die Wahlen in Honduras im Zuge des Staatsstreiches nicht anerkenne. Sie warfen den USA vor, den Militärputsch gegen den rechtmäßigen Präsident Manuel Zelaya unterstützt zu haben. […]


Costa Rica

“Frieden mit der Natur” – Krieg der Bevölkerung?

von Fabian Kern(San José, 11. Dezember 2009, voces nuestras).- Die Auseinandersetzungen um attraktive Strandgrundstücke haben ein neues Niveau erreicht. Am 06. Dezember wurde auf das Haus von Gilbert Rojas ein Brandanschlag verübt. Gilbert Rojas ist Vorsitzender des kommunalen Entwicklungskomitees von Playa Ostional, einem Ort an der Pazifikküste von Costa Rica. Einmal im Monat kommen zehntausende Bastardschildkröten an den in einem Nationalpark gelegenen Strand von Ostional, um ihre Eier abzulegen. […]


Costa Rica

Proteste gegen Bau einer Zementfabrik

von Fabian Kern(San José, 12. Dezember 2009, voces nuestras).- Mitglieder*innen des “Rats für Entwicklung in San Rafael”, Aktivist*innen eines lokalen Umweltkomitees und Nachbarschaftsgruppen demonstrierten am 7. Dezember 2009 vor den Gebäuden des Nationalen Instituts für Umwelttechnik SETENA gegen den Bau einer Zementfabrik in ihrer Gemeinde. Ungefähr 50 Personen forderten vom SETENA die Durchführung einer Studie über die Sozial- und Umwelteffekte, die auch ein Gutachten über Lärmbelästigung mit einschließen soll, so wie es das costa-ricanische Gesetz vorschreibt. Sechs Wochen zuvor wurde ein Brief an das SETENA geschickt und um eine Stellungnahme gebeten. Dieser blieb aber bis zum Tag der Demonstration unbeantwortet. […]


“Geld können wir nicht essen!”

(Rio de Janeiro, 09. Dezember 2009, púlsar).- Irma Luz Poma Canchumani kommt aus der Gemeinde Cochas Grande in der peruanischen Provinz Huancayo. Sie ist nach Kopenhagen gereist, „aus Sorge um die Mutter Erde und um die Harmonie in der gesamten Welt.“ […]


Chile

Umfragen sehen zweiten Wahlgang voraus

(Buenos Aires, 09. Dezember 2009, púlsar).- Am Sonntag, den 13. Dezember finden die Präsidentschaftswahlen in Chile statt. Mehrere Umfragen gehen davon aus, dass es im Januar 2010 zu einer zweiten Wahlrunde kommen wird. […]


Kolumbien

Friedensgemeinde San José de Apartadó weiterhin Verfolgung ausgesetzt

von Karol Assunção(Fortaleza, 07. Dezember 2009, adital).- Nach wie vor sieht sich die kolumbianische Friedensgemeinde San José de Apartadó Drohungen und Gewalttaten ausgesetzt, ohne dass die Behörden etwas unternehmen. Dabei hat die Friedensgemeinde wiederholt öffentlich auf die Verfolgungen hingewiesen, denen sie ausgesetzt ist, zuletzt in einem öffentlichem Schreiben vom 3. Dezember. […]


Brasilien

Angra – von der Feuergöttin zum nuklearen Zentrum ohne ausreichende Sicherheitsmaßnahmen

von Carola Caggiano(Berlin, 07. Dezember 2009, npl).- Am Strand von Itaorna nahe der Stadt Angra dos Reis an der südlichen Küste des brasilianischen Bundesstaates Rio de Janeiro befindet sich ein Atomkraftwerk mit drei Reaktoren. Angra 1 wurde vor 25 Jahren in Betrieb genommen, Angra 2 folgte 14 Jahre danach. Die Inbetriebnahme von Angra 3 ist für 2013 vorgesehen. Das Werk deckt etwa 2 Prozent des Elektrizitätsbedarfs von Brasilien. […]


Venezuela

Venezuela kontrolliert Banken stärker

von M. Daniljuk(Darmstadt, 05. Dezember 2009, amerika21.de).- Die venezolanische Regierung gab am 5. Dezember Maßnahmen gegen drei weitere Banken bekannt. Die Institute Central Banco Universal, Baninvest und Banco Real seien wegen schwerer Verstöße gegen die Finanzgesetzgebung vorläufig geschlossen worden. Finanzminister Ali Rodriguez Araque erklärte, dass die staatliche Überprüfung der Banken zum Schutz der Kunden, des Banksystems und des öffentlichen Eigentums notwendig sei. Zwar habe die internationale Finanzkrise die großen Volkswirtschaften wie die USA und Europa stark geschädigt, Venezuela habe jedoch gezeigt, dass sich durch rechtzeitige staatliche Eingriffe Stabilität und Liquidität sichern ließen. Ziel der aktuellen Überprüfung sei es die Rechte der Kunden, Gläubiger und des Staates zu gewährleisten. […]