Tägliche Archive: 8. Oktober 2008


Guatemala Lateinamerika

Auftakt 3. Amerikanisches Sozialforum

Weltweite Finanzkrise, Nahrungsmittelkrise, geplatzte Immobilienblasen, Rezessionsängste. Die globalisierte Weltwirtschaft steckt in einer Krise. Viele haben seit Jahren vor diesen Szenarien gewarnt, noch mehr gegen diesen hemmungslosen Neoliberalismus protestiert. Nicht zuletzt die Sozialforen, die seit sieben Jahren zunächst in Porto Alegre, mittlerweile auch anderswo organisiert werden. Gestern startete in Guatemala-Stadt das 3. Amerikanische Sozialforum. Wir haben uns dort umgeschaut und schildern unsere ersten Eindrücke.


Guatemala Lateinamerika

Guatemala begrüßt 9000 Aktivist*innen zum III. Amerikanischen Sozialforum

von Darius Ossami und Markus Plate, Guatemala-Stadt(Berlin, 08. Oktober 2008, npl).- Mit einer großen Eröffnungsveranstaltung auf dem Platz der Märtyrer begann Abends am 7. Oktober das III. Amerikanische Sozialforum in Guatemala-Stadt. Bis zu 9.000 Teilnehmer*innen werden für die kommenden Tage erwartet, fast 5.000 davon aus anderen Ländern des Kontinents. Sie werden sich auf rund 400 angemeldete Veranstaltungen verteilen. Für Guatemala ist das eine Großveranstaltung mit Seltenheitswert und für die Organisator*innen eine Herausforderung. Vor allem aber sei “das Sozialforum für Guatemala ein Ereignis von großer Wichtigkeit”, meint Enrique Álvarez, Leiter des Zentrums für Demokratiestudien in Guatemala-Stadt. Es seien ein paar Veränderungsprozesse in Gang gekommen, die gestärkt werden müssten: “Vor allem die soziale Bewegung Guatemalas kann durch das Sozialforum Rückhalt, Unterstützung und Impulse erfahren”, hofft Álvarez. Insbesondere im Angesicht der aktuellen weltweiten Finanzkrise und seiner Auswirkungen sei es von größter Wichtigkeit, “dass wir die Ereignisse, die Ursachen und die Auswirkungen gemeinsam klar und präzise analysieren, um daraus Antworten ableiten zu können“. […]


Brasilien

Für das Recht auf Wohnraum – Interview mit Evaniza Rodrigues

(Fortaleza, 06. Oktober 2008, adital-poonal).- Die Frage nach Wohnraum stellt sich in vielen Ländern für etliche Menschen weiterhin prekär dar. Bei der Internationalen Zusammenkunft von Menschen ohne sicheren Wohnraum, die vergangenes Jahr in Rom stattfand, wurde geschätzt, dass weltweit rund eine Milliarde Menschen kein Dach über dem Kopf hat. […]


Kolumbien

EU verhandelt Assoziationsabkommen nur mit Kolumbien und Peru

(La Paz, 07. Oktober 2008, bolpress).- Noch zu Beginn der Verhandlungen über ein Assoziationsabkommen zwischen der EU und den vier Staaten der Andengemeinschaft CAN (Kolumbien, Peru, Bolivien, Ecuador) im September 2007 hatte die Europäische Union bekräftigt, man werde keine bilateralen Abkommen abschließen, sondern nur ein Abkommen mit allen vier Staaten gemeinsam. Ein Jahr später hat nun der Präsident der EU-Kommission, José Manuel Barroso, für die Verhandlungen eines Abkommens nur mit Kolumbien und Peru grünes Licht gegeben. […]