Tägliche Archive: 27. Mai 2008


MITTELAMERIKA: Alternativer Klimagipfel endet

(San José, 27. Mai 2008, voces nuestras).- Umweltgerechtigkeit, nachhaltige Landwirtschaftspolitik und die Forderung an die Industrienationen nach Einlösen ihrer ökologischen Schuld, das waren die zentralen Diskussionsthemen auf dem ersten mittelamerikanischen Klimagipfel der Zivilgesellschaft. Fast 250 Vertreter*innen aus Basisgruppen und Nichtregierungsorganisation waren der Einladung der Weltnaturschutzunion UICN (International Union for the Conservation of Nature) ins honduranische San Pedro Sula gefolgt, darunter Campesinos, Wissenschaftler*innen, Gewerkschafter*innen und umweltbewusste Unternehmer*innen. […]


LATEINAMERIKA – EU: Offizieller EU-LA-Gipfel und Alternativengipfel zu Ende

(Berlin, 17. Mai 2008, npl).- Wie nicht andres erwartet, ging das 5. Gipfeltreffen der Regierungschef aus Lateinamerika, der Karibik und der EU am Samstag in der peruanischen Hauptstadt Lima ohne nennenswerte Ergebnisse zu Ende. Nicht einmal Venezuelas Präsident Chávez, bekannt für sein oft provokatives Auftreten, tat den gelangweilten 1.500 Journalist*innen vor Ort den Gefallen, für Schlagzeilen zu sorgen. Lediglich das Geplänkel mit Bundeskanzlerin Merkel gab einiges an Gesprächsstoff her. Chávez entschuldigte sich für seine Äußerungen im Vorfeld des Treffens und sorgte für Rätselraten mit einer Bemerkung über eine Einladung nach Deutschland. […]