Home poonal

poonal publica una edición semanal  → ir a la edición actual

Lo último de poonal

COSTA RICA

Kleinbauern und Kleinbäuerinnen kämpfen gegen Verdrängungspolitik
Martes 18 de Mayo de 2010 00:00

(Buenos Aires, 23. April 2010, púlsar).- Nach Ansicht verschiedener landwirtschaftlicher Organisationen seien durch die Agrar-Krise und eine „Politik der offenen Tür“ für transnationale Unternehmen rund 70 Prozent der Ernährungssouveränität im Land verloren gegangen. Dies äußerten Orfa Condega, Leiterin des Netzwerks der Frauen in ländlichen Gebieten (Red de Mujeres Rurales), Lorenzo Cambronero vom landesweiten Verband landwirtschaftlicher ProduzentInnen UNAC (Unión Nacional de Productores Agropecuarios), Eva Carazo von der Bewegung für ökologischen Landbau MAOCO (Movimiento de Agricultura Orgánica) und Guido Vargas vom Verband kleiner AgrarproduzentInnen UPA (Unión de Pequeños Productores Agropecuarios). Sie unterstrichen, dass die Organisationen weiter Widerstand gegen die neoliberale Politik leisten werden.

erschienen in Poonal Nr. 896 | Leer más...
 

BOLVIEN-LATEINAMERIKA

Würde und Rechte der Mutter Erde
Lunes 17 de Mayo de 2010 00:00

von Leonardo Boff

(Quito, 25. April 2010, alai).- Unsere Erde hat eine Würde, und sie hat Rechte. Höchste Zeit, ihren Subjektstatus anzuerkennen! So lautete eine der Hauptforderungen des bolivianischen Präsidenten Evo Morales beim Weltklimagipfel, der vom 19. bis 23. April in Cochabamba stattfand. Damit vertritt er eine relativ neue Sichtweise. Als Rechtssubjekt mit einer Würde betrachtet zu werden war bisher der ihrer selbst bewussten, intelligenten Spezies Mensch vorbehalten. Bis heute herrscht die anthropozentrische Sichtweise vor, niemand außer uns Menschen besitze eine Würde. Wir neigen dazu, zu vergessen, dass wir nur Teil eines großen Ganzen sind. Wir sind ein Teil des Universums, und dass der Geist in uns ist, beweist, dass er sich zuvor im Universum befunden hat. Diese Ansicht vertreten sogar anerkannte KosmologInnen.

erschienen in Poonal Nr. 896 | Leer más...
 

MEXIKO

Bundesstaat Veracruz: Parlamentsentscheid gegen Kriminalisierung von Abtreibungen
Sábado 15 de Mayo de 2010 00:00

von Alejandro Pacheco

(Buenos Aires, 10. Mai 2010, púlsar).- Das Parlament des im Südosten Mexikos gelegenen Bundesstaates Veracruz hat in zweiter Abstimmung eine Gesetzesänderung abgelehnt die vorsah, den Schwangerschaftsabbruch unter Strafe zu stellen. Die Abgeordnete der regierenden Partei der Institutionellen Revolution PRI (Partido Revolucionario Institucional), Dalia Perez Castañeda, gab in einer Pressekonferenz bekannt, dass Frauen in diesem Bundesstaat nun nicht mehr für einen Schwangerschaftsabbruch bestraft werden.

erschienen in Poonal Nr. 895 | Leer más...
 
«InicioAnterior551552553554555556557558559560SiguienteFin»

Página 556 de 860

Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin,
tel. +49 30 - 789 913 61, fax. 789 913 62