Home onda Archiv

Archiv

Archiv für 2012

onda-info-Spezial 299 zur Situation in Honduras

ondainfo logoWenn es nach der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung für die ,,Freiheit" geht, gab es in Honduras nie einen Putsch. Sie bezeichnete den Putsch, mit dem der gewählte Präsident Manuel Zelaya im Juni 2009 in einer Nacht- und Nebelaktion aus dem Amt und gleichzeitig aus dem Land gejagt wurde, als "Legende" und erklärte, dass damit eine "Rückkehr zu Rechtsstaat und Verfassung" in dem zentralamerikanischen Land möglich sei.

Weiterlesen >>>
Argentinien: La Tribu - Ein Radio im Großstadtdschungel

LA.TRIBU1Vor mehr als 20 Jahren haben Studierende der Kommunikationswissenschaft in Buenos Aires das Radio La Tribu ins Leben gerufen. Heute ist das einst klandestine Studierendenradio ein soziales Zentrum mit Radio, Bar, Bibliothek und vielem mehr, an dem sich über 300 Menschen beteiligen.

Weiterlesen >>>
onda-info 298

 ondainfo logoKolumbien: Streetart von Toxicómano Callejero // Argentinien: La Tribu - Radio im Großstadtdschungel // Argentinien: D-Day für Mediengesetz in Argentinien

Weiterlesen >>>
onda-info 297

ondainfo logoDie Folgen des Regierungswechsels in Mexiko und dessen Bedeutung für den Protest / Treffen des Weltverbandes der Community Radios AMARC in Brasilien / Fotoinstallation ,,El Hotel" der argentinischen Künstler Azul Blaseotto und Eduardo Molinari in Berlin

Weiterlesen >>>
Internationales Seminar »Recht auf Kommunikation, Demokratie und technologische Konvergenz« in Brasilien

Ende November traf sich der Weltverband der Community Radios AMARC zu zu einem internationalen Seminar in Brasilien. An die 100 Teilnehmer_innen diskutierten unter dem Titel »Recht auf Kommunikation, Demokratie und technologische Konvergenz« die aktuelle Lage nicht-kommerzieller Radioprojekte in aller Welt. Doch so global die Veranstaltung auch angelegt war - am Ende kreisten die Debatten meist um die Realität der brasilianischen Community Radios. Und das aus gutem Grund...

Weiterlesen >>>
Bolivien: Antennen in den Anden

Community Radio BolivienDie Sendeantennen und UKW-Frequenzen, die das Radio lange Zeit auszeichneten, hätten ausgedient hört man nicht selten. In den Zeiten des Hochgeschwindigkeitsinternets sind immer mehr Menschen Tag und Nacht online. Allerdings vergessen die Propheten des Internets und der sozialen Netzwerke, dass die Versorgung mit dem WWW in vielen Ecken der Welt schlecht oder gar nicht  vorhanden ist.

Weiterlesen >>>
HONDURAS ... und die Presse"freiheit"

RadioProgresoAuf dem Index der Pressfreiheit von Reporter ohne Grenzen steht Honduras ganz weit unten (Platz 135 von 179). Seit dem Putsch der rechten Opposition im Jahr 2009 wurden mindestens 24 kritische Journalist_innen ermordet, unzählige wurden bedroht und verletzt. Wer hier regimekritisch berichtet, muss um sein Leben fürchten. Dabei gibt es eine Menge Themen, die eine kritische Berichterstattung unausweichlich machen: Angriffe auf community-Radios und soziale Bewegungen, Landvertreibungen und andere Menschenrechtsverletzungen.

Weiterlesen >>>
onda-info 296

ondainfo logoAls Nicaraguaner_in in Costa Rica zu leben ist nicht unbedingt leicht. Diskriminierung, Illegalisierung und die damit einhergehenden Probleme beim Zugang zu Arbeit und Bildung machen vielen nicaraguanischen Migrant_innen das Leben schwer.

Weiterlesen >>>
GUATEMALA | Neoliberalismus mit harter Hand und absolut straffrei

foto atitlan 200Sechzehn Jahre nach Abschluss der Friedensabkommen ist das mittelamerikanische Land immer noch weit entfernt vom Frieden. Ein geschwächter und verarmter Staat, eine zerstrittene Zivilgesellschaft, eine selbstherrliche Unternehmerschaft, das organisierte Verbrechen und die omnipräsente Kriminalität lassen den Handlungsspielraum für nachhaltige Entwicklung und soziale Reformen immer kleiner werden. Auch von einer grundlegenden Aufarbeitung des 36 jährigen Bürgerkriegs kann kaum die Rede sein.

Weiterlesen >>>
onda-info 295

ondainfo logoDiesmal: die Arbeit der Stiftung "Anne Frank Haus" in Guatemala / Polizeigewalt in Kolumbien / Hungerstreik von Flüchtlingen in Berlin / Legalisierung von Abtreibungen in Uruguay

Weiterlesen >>>
onda-info 294

ondainfo logoUruguay: Abtreibungsgesetz // Onda Viva I: Humanexperimente in Guatemala und Deutschland // Graphic Novel über Tina Modotti // Onda Viva II: Die Brüder Cerezo aus Mexiko

Weiterlesen >>>
Menschen als Versuchsobjekt - Humanexperimente in Deutschland und Guatemala

ondaFast zwei Jahre ist es her, seit sich US-Präsident Barack Obama öffentlich bei Guatemalas Staatschef Álvaro Colom entschuldigte. Der Anlass: Mindestens 1300 Guatemalteken wurden zwischen 1946 und 1948 von einer nordamerikanischen Delegation mit Syphilis und Tripper infiziert, viele von ihnen Häftlinge und psychisch Kranke. Finanziert wurde die makabre Studie von US-Gesundheitsbehörden.

Weiterlesen >>>
onda-info 293

ondainfo logoNachrichten aus Mexiko und Costa Rica// Uruguay: Gesetzesentwurf zur Entkriminalisierung vonn Abtreibungen wird abgestimmt// Nicaragua: Über das Casa de la mujer und das dazugehörige Radio Palabra de la mujer// Interview mit Jutta Blume über die Journalistendelegation in Honduras

Weiterlesen >>>
Atenco überall: düstere Perspektiven für die Menschenrechte in Mexiko

marchadesaparecidos-070-77e87Am 1. Dezember wird mit Enrique Peña Nieto der Verantwortliche für die gewaltsamen Repressionen von Atenco die Präsidentschaft Mexikos übernehmen. In dem Dorf wurden 2006 bei einem Polizeieinsatz zwei Menschen ermordet und zahlreiche Frauen von Sicherheitskräften vergewaltigt. Schon unter der Regierung seines Vorgängers Felipe Calderón werden die Menschenrechte mit Füßen getreten: im Namen des ,,Krieges gegen die Drogen starben mindestens 60.000 Menschen, zwischen 3000 und 10.000 Personen verschwanden spurlos. Menschenrechtsverteidiger_innen werden bedroht, gefoltert, ermordet, ohne dass die Täter_innen zur Rechenschaft gezogen werden. Während auf der einen Seite die Straflosigkeit eines der größten Probleme der mexikanischen Justiz bleibt, sitzen auf der anderen Seite immer wieder Unschuldige über Jahre ohne ein ordentliches Verfahren im Gefängnis.

Weiterlesen >>>
Kolumbien: Auf der Suche nach Wahrheit und Gerechtigkeit

Contagio Radio

Weiterlesen >>>
onda-info 292

ondainfo logoDiesmal: Landkonflikte in Honduras / hotter than hell: Las Kumbia Queers in Europa / Community Medien in Kolumbien

Weiterlesen >>>
Mexiko bleibt gefähliches Terrain für JournalistInnen

Mexiko bleibt eines der gefährlichsten Länder für Pressevertreter. Im Laufe dieses Jahres sind bereits zehn Journalistinnen und Journalisten ermordet worden, die Hälfte davon im Bundesstaat Veracruz.

Weiterlesen >>>
Intag - Das Radiojournal aus dem schönsten und grünsten Winkel Ecuadors

intag-fotoDieser Beitrag führt uns in den Nordwesten Ecuadors. Dorthin, wo die Anden zur Küste hin in ein sattes, subtropisches Grün übergehen: In die Intag-Region. Die Bewohner_innen im Intag kämpfen seit Jahrzehnten gegen die Umsetzung geplanter Bergbauprojekte.

Weiterlesen >>>
Costa Rica: Afrokaribische Bevölkerung leidet nach wie vor unter Diskriminierung

Acht Prozent der Costa Ricaner_innen sind afrikanischer Herkunft, ungefähr eine Drittelmillion Menschen gehören der afrokaribischen Kulur an. Costa Ricas schwarze Bevölkerung lebt traditionell an der Karibikküste und wurde über Jahrzehnte diskriminiert. Auch wenn sich die Situation in den letzten zwanzig Jahren gebessert hat, gibt es nach wie vor Rassismus.

Weiterlesen >>>
hotter than hell! Las Kumbia Queers im September in Europa

img 1368Nun bereits zum dritten Mal ist die argentinisch/mexikanische Cumbia-Band Las Kumbia Queers in Europa, um hier im September den immer zahlreicher werdenden Fans ordentlich einzuheizen. Wir haben mit ihnen über ihre Erwartungen an die Tour und ihre neue CD ,,Pecados Tropicales" gesprochen.

Weiterlesen >>>

Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin,
tel. +49 30 - 789 913 61, fax. 789 913 62