Home onda Archiv

Archiv

Archiv für 2002

ondainfo 49

Themen des Info sind : Argentinien, hier wird der erste Jahrestag der Aufstände vom neunzehnten und zwanzigsten Dezember 2001 begangen und die Menschen sind auf der Straße. Ein weiterer Beitrag stellt verschiedene Positionen aus Lateinamerika zum Konflikt in Venezuela vor. In Brasilien wird ein Musiker zum Kulturminister ernannt – Gilberto Gil. In Bolivien und Argentinien treten US-GIs zu Wohltätigkeitsarbeit an. (O-Töne von ALER)

Weiterlesen >>>
Mit dem Zug zur Mülltrennung. In Argentinien blüht der informelle Arbeitssektor.

Mit dem Zug zur Mülltrennung. In Argentinien blüht der informelle Arbeitssektor.

Weiterlesen >>>
ondainfo 48

Das neunte internationale Feministinnentreffen Lateinamerikas und der Karibik fand in der ersten Dezemberwoche in Costa Rica statt. Über die feministische Kritik an der Globalisierung berichten wir im 48-sten Onda-Info. Ein weiteres Thema ist Venezuela: Der Soziologie-Professor Edgardo Lander erklärt, warum der Generalstreik der Opposition gar kein Generalstreik ist und wieso der umstrittene Präsident Hugo Chávez nicht zurücktreten sollte. Unser drittes Thema sind die Mapuche-Indígenas in Chile, die für mehr Autonomie kämpfen. Für Verwirrung sorgt ein rechtsradikaler Unternehmer, der plötzlich vorgibt, er würde den Mapuche-Kampf für mehr Rechte unterstützen.<p>

Weiterlesen >>>
Frauenmorde in Ciudad Juárez

Sie waren jung, schlank und trugen langes schwarzes Haar. Viele von ihnen arbeiteten in den Weltmarktfabriken der Freihandelszone oder in den zahlreichen Bars und Geschäften der Stadt. Sie lebten in den Armutsgürteln dieser Metropole im mexikanischen Norden, an der Grenze zu den USA, wo Drogenhandel, Prostitution und Gewalt ein unvorstellbares Ausmaß angenommen haben: in Ciudad Juárez. Fast 300 Frauen wurden in den letzten neun Jahren in der nordmexikanischen Grenzstadt auf grausame Weise ermordet, weitere 500 Frauen gelten als vermisst. Doch obwohl die Morde inzwischen für internationale Aufmerksamkeit sorgten, können die mexikanischen Behörden bis heute keine überzeugende Version darüber liefern, wer hinter den Taten steckt.

Weiterlesen >>>
Die Zeit der Schmetterlinge

Am 25.11. wird weltweit der Aktionstag gegen Gewalt an Frauen begangen. Er geht zurück auf die Ermordung von Patria, Minerva und María Teresa Mirabal in der Dominikanischen Republik. Sie wurden an diesem Tag vor genau zweiundvierzig Jahren im Auftrag des Diktators Raphael Trujillo umgebracht. Über die Umstände ihre Todes berichtet die überlebende Schwester Bélgica Mirabal Fernández.

Weiterlesen >>>
ondainfo 47

In Lateinamerika wird gezählt: in Ecuador und in Perú, die Wahlstimmen; in Nicaragua, die Schäden der Pestizide; in Uruguay, die Verbrechen des ehemaligen Diktators Bordaberry; in Argentinien wird auch gezählt, nämlich die an Hunger gestorbenen Kinder.

Weiterlesen >>>
Mexican Divas

Eine neue Generation von mexikanischen Sängerinnen ist flügge geworden. Selbstbewusst gehen sie an die Öffentlichkeit, schreiben ihre eigenen Lieder und beschreiten auch musikalisch neue Wege. Die ewigen Themen von Sehnsucht, Schmerz und Liebe werden dabei durch aktuelle Themen wie Migration, Homosexualität, Gewalt und politische Korruption ergänzt.

Weiterlesen >>>
ondainfo 46

Nacrichten aus Lateinamerika: Proteste gegen die Privatisierung des Gesundheitswesens in El Salvador, Aktionstag gegen die Gesamtamerikanischen Freihandelszone ALCA in Ecuador und in Venezuela beginnen Verhandlungen zwischen Regierung und Opposition

Weiterlesen >>>
ondainfo 45

Willkommen beim Onda-Info. Unsere Themen heute sind:

Weiterlesen >>>
ondainfo 44

Wahlen in Brasilien, Demonstration in Venezuela, Morde an Kindern und Jugendlichen in Honduras, Gerichtsurteile gegen Militärs in Guatemala, Peru und die Heiligsprechung des Opus Dei Gründers, O-Töne von ALER

Weiterlesen >>>
Mexikos Oberstes Gericht lehnt Verfassungsklage indigener Gemeinden ab

Der Oberste Gerichtshof Mexikos hat entschieden: In einer Blitzaktion haben die höchsten Richter am Freitag den 6. September die Verfassungsklagen von über 300 indigenen Gemeinden gegen das so genannte "Ley Indígena", das „Gesetz über indigenen Rechte und Kultur“, abgewiesen. Damit ist endgültig der Versuch indigener Organisationen und der zapatistischen Guerrilla-Gruppe EZLN gescheitert, mit juristischen Mitteln gegen die Diskriminierung der rund 10 Millionen Indigenas vorzugehen. Droht nun eine Eskalation im lakandonischen Urwald?

Weiterlesen >>>
ondainfo 43

Heute berichten wir aus Chile, wo zwei Jahrestagen gleichzeitig gedacht wurde. Aus Kolumbien, wo der Kampf gegen die Guerilla immer brutaler wird. Über die unheimlich Konsequenzen des Schweizer Bankgeheimnisses für Argentinien und über den Protest der mexikanischen Indígenas gegen die Ignoranz der Justiz.<p>

Weiterlesen >>>
ondainfo 42

Meldungen:<br>

Weiterlesen >>>
ondainfo 41

2 Beiträge:

Weiterlesen >>>
Atenco -ein Dorf im Aufstand

Atenco – ein Dorf im Aufstand

Weiterlesen >>>
ondainfo 40

Mexiko: Der Papst geht aber bleibt doch - in den Herzen!

Weiterlesen >>>
ondainfo 39

- der Tod des nach Castro dienstältesten Präsidenten Lateinamerikas, Balanguer, der im Alter von 96 Jahren in der Dominikanischen Republik gestorben ist<br>

Weiterlesen >>>
ondainfo 38

INHALT:<br>

Weiterlesen >>>
Massaker an Indígenas in Oaxaca

Am 31. Mai wurden im mexikaanischen Bundesstaat Oaxaca 27 Indígenas ermordet. Der Beitrag beleuchtet den Hintergrund.

Weiterlesen >>>
ondainfo 37

Kurzmeldungen:<br>

Weiterlesen >>>

Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin,
tel. +49 30 - 789 913 61, fax. 789 913 62