Home onda Archiv

Archiv

Archiv für 6 / 2009

onda-info 212

Einen wunderschönen guten Tag. Bei mittlerweile tropische Hitze haben wir uns wieder jede Mühe gegeben, ein spannendes onda-info zu produzieren...

Weiterlesen >>>
onda-info 211

Das Hauptthema der letzten Tagen und Wochen in Lateinamerika sind die Ereignisse in Peru. Wir haben bereits letzte Woche darüber berichtet, den Beitrag unter dem Titel "Blutbad in Peru" könnt Ihr Euch natürlich immer noch auf unserer Homepage: www.npla.de anhören.

Weiterlesen >>>
Metro México - Für zwei Pesos durch die Klangwelten der Mega-Metropole

Mexiko's Metro geht weit über das hinaus, was der deutsche ÖPNV so zu bieten hat. Bis Mitternacht quietschen die Metallkisten aus den Sechziger Jahren auf achtzig Gummireifen pro Zug und auf neun Linien durch den Erdbeben gefährdeten, sandigen Untergrund oder sausen oberirdisch am allabendlichen Verkehrschaos vorbei. Die Stoßzeiten bringen umfassenden Körperkontakt und bisweilen Ohnmachtgefühle, die Lüftungen sind so laut wie kraftlos, die Hitze zwanzig Meter unter der Erde erinnert an eine Grubenfahrt, die Geräuschkulisse ist überwältigend.

Weiterlesen >>>
Angra, von der Feuergöttin zum nuklearen Zentrum - Atomenergie in Brasilien

Vor mehr als einem Jahr hat die brasilianische Regierung die Inbetriebnahme des dritten nuklearen Zentrums angekündigt - Angra 3. Der Vorstoß der brasilianischen Nuklearindustrie steht unmittelbar bevor - auch wenn dieser nach Meinung vieler Expert_innen weder notwendig noch angebracht ist.

Weiterlesen >>>
Blutbad in Peru

Am Freitag den 5. Juni räumten Spezialeinheiten der peruanischen Polizei gewaltsam eine seit Wochen blockierte Verbindungsstrasse im Norden des Landes. Bei dem massiven Einsatz von Hubschraubern, Tränengas und Schusswaffen starben Dutzende Menschen. Ein Ausnahmezustand verhindert, dass Informationen über die Anzahl der Toten nach aussen dringen.

Weiterlesen >>>
Fairer Kaffeehandel, mehr als nur eine Nische? - Mächtige Interessengruppen im Norden und im Süden verhindern einen faireren Welthandel

Kaffee war und ist eines der wichtigsten Exportgüter Guatemalas. Für Guatemalas Oberschicht, die fast den gesamten Landbesitz kontrolliert, war Kaffee im späten 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhundert eine wahre Goldgrube. Und zwar eine, die rücksichtslos ausgebeutet wurde. Zunächst wurden die Kleinbauern im Kaffeegürtel vertrieben, dann gab es sogar Gesetze, die ZUM WOHL DER NATION, Menschen zum Arbeitsdienst auf den Kaffeeplantagen verpflichtete. Ausgebeutet wird auf den Besitztümern der Kaffeebarone immer noch.

Weiterlesen >>>
Brasilien und das Erdöl

Erdöl und Gas werden – so die Prognose der internationalen Energiebehörde – auch noch in den kommenden 20 Jahren die wichtigsten Energiequellen weltweit sein. Ein Szenario, das in Brasilien Anlass für Euphorie ist. Bereits seit April 2006 ist das größte Land Lateinamerikas Selbstversorger in Sachen Erdöl.

Weiterlesen >>>
onda-info 210 - aus Guatemala

Moinmoin, treue onda-info-HörerInnen. Ihr hört nicht nur das 210. onda-info, sondern auch eine onda-info-Premiere. Denn für diese Ausgabe eures Lateinamerika-Magazins schalten wir um nach Guatemala. Wir haben uns nämlich gedacht, wenn wir schon Compañeros vor Ort auf unserem Lieblingskontinent haben, können wir die auch mal anklingeln, dass sie uns ein onda-info direkt aus Lateinamerika produzieren. Das werden wir dieses Jahr sechs Mal machen und zur Premiere skypen wir jetzt mal Guatemala an.

Weiterlesen >>>

Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin,
tel. +49 30 - 789 913 61, fax. 789 913 62